Krampfadern (Varizen)

Die Ursache der Krampfaderbildung ist eine Bindegewebsschwäche. Es gibt 2 oberflächliche Venensysteme, die vordere Stammvene V. saphena magna und die hintere Stammvene V. saphena parva.

OP-Methode:
Die Operation wird stadiengerecht durchgeführt.

V. saphena magna:
Schnitt in der Leiste. Entfernen der Vene mittels Pin - Stripper nach Oesch. Durch Anlegen der Blutsperre Löfquist - Manschette können größere Blutergüsse vermieden werden. Entfernung der Seitenäste erfolgt durch die "Häkel" - Methode. Diese sehr kleinen Inzisionen brauchen nicht mehr genäht zu werden. Anschließend wird ein Kompressionsspezialverband für 24 h angelegt, danach erfolgt die Kompression mittels angepassten Kompressionsstrumpfes.

V. saphena parva:
Schnitt im Bereich der Kniekehle. Danach das gleiche Vorgehen wie bei der V. saphena magna.

Wichtig:
für den Erfolg der Operation ist die konsequente Kompressionstherapie. Der Kompressionsstrumpf muss 1 Woche lang Tag und Nacht getragen werden, danach 5 Wochen nur am Tag. Die Kompression dient zur Verklebung der noch verbliebenen Seitenäste und Vorbeugung neuer Krampfadern.

zurück